Discographie
Die original Hit-Single von 1985 und auch die erste Veröffentlichung von Matterhorn Project (allerdings bei weitem nicht die erste Platte von Stella und PJ - siehe Background). Die Single war in der Schweiz ein sofortiger Hit und hielt sich drei Wochen lang auf Nummer 2 der Schweizer Charts.
Matterhorn Project begründete mit "MUH!" den Schweizer Ethno-Pop, der später viele weitere Künstler inspirierte.
Die südafrikanische Ausgabe kam ebenfalls in die Topten, auf Nummer 5, um genau zu sein.
Erfolgreiche Veröffentlichung auch in Japan.
Die zweite Hit-Single von Matterhorn Project namens "Yo-Lollo-Diuh" kam in der Schweiz auf Platz 8. Sie kombinierte ursprünglichen Jodel mit Stella's unverwechselbarem Gesang und dem matterhörnigen Electro-Pop. Releases auch in Deutschland und Oesterreich.
Ebenfalls 1985: das erste Album von MattPro - voll von hintergründigem Witz, elektronischen Effekten und Schweizer Artefakten.
Album-Songs:
- MUH!
- Yo-Lollo-Diuh
- Tell
- The Ballad of the Alpine Horns
- The Gnomes of Zurich
- I Know I'm Crazy
- Animal Farm
- High in the Mountains

Auch dieses Album kam in die Charts (Platz 26) und wurde in diversen Ländern veröffentlicht.
Später wurde das erste MP-Album mit diesem Cover als CD veröffentlicht.
Stella und PJ versuchen 1986 mit "Love in Space" eine stilistische Erweiterung in Richtung Space-Pop.
Die Single "Trigger U" geht in Richtung Dance und elektronischen Pop. Das Publikum hätte lieber noch mehr Kühe...

Hinzu kommt das zweite Album "Dancing to the Beat of LIfe".
Munter provozieren Stella und PJ weiter mit der Single "Sex". Stella tritt im Video schwanger auf, was prompt zu Ausstrahlungsverboten führte.
Erste Single-Auskopplung aus dem "Tek*Novelty" Album. "Chilbi-Time" ist die matterhorn'sche Version des Schweizer Folklore-Dauerbrenners "Steiner-Chilbi".
Wieder mal Comedy-Pop. Diesmal wird Prince Charles auf die Schippe genommen, mit seinem unglückseligen Telefongespräch mit seiner Geliebten Camilla.
Das dritte Album "Tek*Novelty" ist eine wilde Achterbahnfahrt mit technoiden Elementen, dem üblichen Mattpro-Klamauk und echtem Pop und Dance.

In Russland wird das Album ein Renner auf dem Piraten-Markt - leider sehen unsere beiden Helden keine lausige Mark...
Der "Alti Bäbeli Tekno" wurde nur für die weltberühmte Basler Fasnacht produziert. Diese Maxi-CD enthält einen technoiden Potpourri aus den beliebtesten Fasnachts-Melodien und wurde während der drei Fasnachtstage vom Wagen der Alti Bäbeli-Clique mit grossem Schalldruck auf die Basler losgelassen - mit grossem Erfolg notabene.
Und dann 2001 gibt's endlich das vielgesuchte erste Album von Matterhorn Project wieder auf CD, und erst noch mit sieben Bonus-Tracks.
music
video
matterhorn project is a registered trademark of hypermusic, switzerland. all rights reserved.
all content on this website copyright 1985/2002 by hypermusic, dombergweg 12, CH-4423 hersberg / switzerland
(except where otherwise stated).
fax **41 61 921 3108,
,